Jesus - der einzige Weg zu Gott


Joh. 14,6 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater als nur durch mich.
Joh. 14,7 Wenn ihr mich erkannt habt, werdet ihr auch meinen Vater erkennen(1); und von jetzt an erkennt ihr ihn und habt ihn gesehen.

(1) Nach anderen alten Handschr.: Wenn ihr mich erkannt hättet, würdet ihr auch meinen Vater kennen.

Nach der Heilung eines Lahmgeborenen in Apg. 3,1:
Apg. 4,10 so sei euch allen und dem ganzen Volk Israel kund: Im Namen Jesu Christi, des Nazoräers, den {ihr} gekreuzigt habt, den Gott auferweckt hat aus den Toten - in diesem <Namen> steht dieser gesund vor euch.
Apg. 4,12 Und es ist in keinem anderen das Heil(1); denn auch kein anderer Name unter dem Himmel ist den Menschen gegeben, in dem wir gerettet werden müssen.

(1) o. die Rettung

1. Joh. 5,12 Wer den Sohn hat, der hat das Leben; wer den Sohn Gottes nicht hat, der hat das Leben nicht.

Phil. 2,5 Denn ihr sollt so gesinnt sein, wie Jesus Christus auch war,
Phil. 2,6 welcher, da er sich in Gottes Gestalt befand, es nicht wie einen Raub festhielt, Gott gleich zu sein;
Phil. 2,7 sondern sich selbst entäußerte, die Gestalt eines Knechtes annahm und den Menschen ähnlich wurde,
Phil. 2,8 und in seiner äußern Erscheinung wie ein Mensch erfunden, sich selbst erniedrigte und gehorsam wurde bis zum Tod, ja bis zum Kreuzestod.
Phil. 2,9 Darum hat ihn auch Gott über alle Maßen erhöht und ihm den Namen geschenkt, der über allen Namen ist,
Phil. 2,10 damit in dem Namen Jesu sich alle Knie derer beugen, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind,
Phil. 2,11 und alle Zungen bekennen, daß Jesus Christus der Herr sei, zur Ehre Gottes, des Vaters.